TurboNews
BorgWarner hilft Kindern in Not
 
 

Turbo hilft
Kindern in Not

Soziale Verantwortung zu übernehmen und lokal der Gemeinschaft etwas zurückzugeben ist ein wichtiger Teil der BorgWarner Kultur. Diejenigen, die unsere Unterstützung am dringendsten benötigen, sind die Kleinsten der Gesellschaft: die Kinder. Seit Beginn unserer weltweiten Partnerschaft mit den SOS Kinderdörfern haben unsere Turbo Systems Niederlassungen zahlreiche Aktivitäten organisiert, um Kindern in Not zu helfen.



BorgWarner hilft Kindern in Not
 

Wie schon in den vergangenen Jahren war der „Turbo-Lauf“ für Kinder in Not ein großer Erfolg. Bei dieser Initiative sammeln teilnehmende Turbo Systems-Kollegen ihre gelaufenen Kilometer für ihr jeweiliges Werk, das im Gegenzug eine entsprechende Spendensumme zur Unterstützung von Hilfsorganisationen erhält. 2017 fanden während der Turbo-Lauf-Saison 14 große Laufveranstaltungen statt, darunter der Family Run in Ningbo (China) mit 700 Teilnehmern, die Gruppenwanderung in PyongTaek (Südkorea), die Teilnahme von Kirchheimbolanden (Deutschland) am Firmenlauf in Kaiserslautern oder die Teilnahme von Oroszlány (Ungarn) am Ultrabalaton. Doch es zählen nicht nur die Gruppenveranstaltungen, sondern auch die individuellen Läufe. Das Werk Itatiba (Brasilien) etwa belohnte Läufer, die 100 Kilometer gesammelt hatten, mit einem exklusiven SOS-Laufshirt. Mit ihrem Laufeinsatz brachten es die BorgWarner Mitarbeiter gemeinsam auf mehr als 710.000 Kilometer! Frédéric Lissalde, Executive Vice President und CEO von BorgWarner, überreichte eine Spendensumme von 70.000 Euro, die unter den Werken aufgeteilt und von diesen an Kinderhilfsorganisationen weitergeleitet wurden: Dazu gehörten zum Beispiel die SOS-Kinderdörfer, One in A Million oder Mission Health Children’s Hospital.

Materielle und andere Spenden

Zusätzlich zu unserem Lauf-Engagement fanden weltweit an den einzelnen Standorten mehr als 40 Initiativen statt, bei denen BorgWarner Mitarbeiter unsere SOS-Partnerdörfer durch Fundraising, Sachspenden oder Hilfsdienste unterstützen konnten. Das Werk Ningbo spendete benötigte Haushaltswaren, das Werk Taicang (China) stellte zwölf PCs zur Verfügung, mit denen ein Computerraum für die Kinder und Jugendlichen aufgebaut werden soll. Und Kollegen in Rzészów (Polen) und Asheville (USA) deckten Kinder mit Lernmaterialien fürs neue Schuljahr ein. Unsere Kollegen von Turbo Energy Limited in Indien unterstützten unsere Partnerschaft mit den SOS-Kinderdörfern und stellten Gelder zur Verfügung, um ein Haus für eine SOS-Familie in Tambaram zu renovieren.

Um die Bindung zwischen SOS-Kindern und BorgWarner zu stärken, luden unsere Kollegen in PyongTaek, Ramos (Mexiko) und Oroszlány die Kinder und Jugendlichen zu einer Werksführung ein. Unsere kleinen Gäste erfuhren spielerisch mehr über unsere Produkte, indem sie Turbolader zusammensetzten. Neben dem Spaßfaktor sollen solche Aktivitäten den Kindern und Jugendlichen die Möglichkeiten einer künftigen beruflichen Karriere aufzeigen und sie ermuntern, zu lernen und ihre Ziele zu verfolgen.

Spiel, Spaß und Unterstützung

Um die Spendentöpfe für die SOS-Kinderdörfer zu füllen, wurden mancherorts äußerst kreative Aktivitäten organisiert. In Ramos etwa ist jeden Monat eine andere Abteilung dafür verantwortlich, Spendenveranstaltungen wie Fußball-Turniere, den Verkauf von hausgemachten Leckereien oder Kuchenwettwerfen zu veranstalten. Wenn Freude und Spaß mit Wohltätigkeit zusammenfallen, gewinnt jeder! In Pyong- Taek arbeiteten die BorgWarner Business- Units Turbo Systems und Morse Systems gemeinsam für das SOS-Projekt, indem sie eine Auktion, ein Wohltätigkeitscafé und einen Flohmarkt veranstalteten. Um ihr SOS-Partnerdorf in Indien zu unterstützen, sammeln unsere Kollegen in Bradford (Großbritannien) Spenden, indem sie Buchverkäufe und Fußball-Turniere organisieren. Außerdem bieten sie gegen eine Spende einen „Dress-down”-Freitag an. Unsere „Wir können das“-Haltung lässt sich auch anhand der praktischen Unterstützung mancher Werke für ihre SOS-Partnerdörfer festmachen. In Oroszlány und Kirchheimbolanden renovierten Mitarbeiter SOSSpielplätze und -Gebäude und erledigten Gartenarbeiten. Kollegen aus Kirchheimbolanden unterstützten zudem das Jugendcamp und ein Fußballturnier. Des Weiteren reinigten die Auszubildenden den SOS-Wald von Unrat und Müll. Große Freude bereiteten die „Secret Santa“- Initiativen, die einige Werke veranstalteten und bei denen BorgWarner Kollegen den Kindern und Jugendlichen Weihnachtsgeschenke übergaben.

Die Erfolgsgeschichte geht weiter ...

Der Erfolg dieses großartigen Projekts basiert auf all den Menschen, die solche Initiativen unterstützen und versuchen, der Gemeinschaft etwas zurückzugeben: den vielen engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von BorgWarner Turbo Systems. Sie entwickeln permanent neue, kreative Projektideen, um auch in Zukunft Kindern in Not zu helfen.

 
SOS Partnerdorf

Weitere Artikel der Ausgabe