TurboNews
Herr Verrier auf der IAA

Besuch von James R. Verrier, CEO von BorgWarner
Fotos: © BorgWarner

 

Großer Auftritt

BorgWarner erstmals auf der IAA für PKW

Rund 810.000 Besucher zählte die IAA PKW 2017 in Frankfurt, die weltweit als Leitmesse für Mobilität gilt. BorgWarner präsentierte sich zum ersten Mal bei diesem wichtigen Event und beeindruckte mit einem hochprofessionellen Messestand, der die Kompetenz des Unternehmens in allen Antriebsarten eindrucksvoll unterstrich.

Wir bereiten den Weg für eine saubere, energieeffiziente Welt.“ Die neue Positionierung von BorgWarner war gleichzeitig das zentrale Messemotto – unter dem die neuesten Technologien für Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor, Hybridantrieb und Elektromotor vorgestellt wurden. Den Auftakt bildete eine Pressekonferenz am 13. September, zu der Frédéric Lissalde, der damalige President und General Manager von BorgWarner Turbo Systems, Pressevertreter und Kunden aus unterschiedlichsten Nationen begrüßte.

Top-Management mit am Start

Welch hohen Stellenwert der IAA-Auftritt hat, zeigte auch der Besuch von James R. Verrier. Der damalige CEO von BorgWarner war am Stand ebenso präsent wie die Präsidenten der anderen Business Units Joe Fadool (Emissions & Thermal Systems), Robin Kendrick (damals Transmission Systems), Joel Wiegert (Morse Systems) und Stefan Demmerle (PowerDrive Systems). Zu den Fahrzeugherstellern, die das Gespräch mit unseren Experten und dem Management suchten, gehören fast alle, die in der Branche Rang und Namen haben.

 

BorgWarner bewegt: Videos von der IAA

In einem kurzen Video auf Facebook und YouTube machte CEO James R. Verrier neugierig auf den Messeauftritt von BorgWarner:

https://youtu.be/L4U7Fzq-FCE
 

Neueste Technologien im Fokus

Für den ersten Auftritt auf einer PKW-IAA hatte BorgWarner dementsprechend einigen Aufwand betrieben. Auf drei überdimensionalen Flachbildschirmen lief ein plakatives Video in Multiscreen-Technik, das die IAA-Besucher schon von Weitem auf BorgWarner und die antriebstechnischen Innovationen des Unternehmens aufmerksam machte. Im Fokus standen die neuesten Produkte für Fahrzeuge mit Hybrid- und Elektroantrieb. Dazu gehörten zum Beispiel Hochspannungs-Luftheizungen für Elektrofahrzeuge, Kühlmittelheizungen für das Batterie-Thermomanagement in Elektrofahrzeugen, Hy-Vo-Ketten- Technologien für Hybridfahrzeuge, Startergeneratoren mit integrierter Elektronik sowie integrierte elektrische Antriebsmodule (eDM). BorgWarner bietet dabei immer mehr Lösungen mit der leistungsfähigen 48-Volt-Technologie an, die optimal für die steigenden Anforderungen in kommenden Fahrzeuggenerationen gerüstet sind.

Turbo Systems stellte insbesondere Lösungen aus, die erhebliche Verbesserungen hinsichtlich Leistung, Verbrauch und Abgasemissionen ermöglichen. Zu den besonderen Highlights gehörten Turbolader mit Kugellager-Technologie sowie der 48-Volt-eBooster®, der sowohl bei Kunden als auch bei Presse und Publikum auf großes Interesse stieß. Einigen Kunden wurden außerdem eTurbo™ – und Fuel Cell Air Supply (FCAS), also ein Luftversorgungssystem für Brennstoffzellen präsentiert, die sich aktuell in der Entwicklung befinden.

Ideale Kontaktbörse für die Fachkräftesuche

Die Abteilung Human Resources nutzte die Messe als Plattform, um mit Fachkräften in Kontakt zu kommen und sie für BorgWarner als Arbeitgeber zu interessieren. Mit einem Flyer, der ein Tütchen mit Energy-Brause enthielt, wurden potenzielle Bewerber dazu eingeladen, einen kurzen Boxenstopp am Stand zu machen. Eine Einladung, der zahlreiche IAA-Besucher angesichts der erschöpfenden Vielzahl an neuen Eindrücken gerne folgten.

Auf der IAA 2019 wieder dabei

Das Management von BorgWarner zeigte sich mit dem Messeauftritt sehr zufrieden. Nach Ansicht von Heiko Jausel, Director Product Development Electronics, bildete die Messe ein großartiges Forum, um die Systemkompetenz von BorgWarner insbesondere auch im Bereich der Elektrifizierung zu demonstrieren. Gerhard Prokasky, Director Global Engineering Core Sciences, sagte: „Unser Stand zeigte sehr deutlich, dass wir über ein breites Portfolio an Lösungen für alle Antriebsarten verfügen.“ Und das Fazit von Hans-Joachim Retzlaff, HR Director Global Engineering lautete: „Der Auftritt war ein Meilenstein für BorgWarner als Arbeitgeber-Marke.“ James R. Verrier bestätigte die positive Bilanz mit der Entscheidung, im Jahr 2019 erneut an der PKW-IAA teilzunehmen.

 

Das SWR-Fernsehen berichtete in einem kurzen Special vom neuen eBooster®.

 
 
BorgWarner auf der IAA

Auf drei überdimensionalen Flachbildschirmen lockte ein plakatives Video in Multiscreen- Technik die Besucher schon von Weitem an.

BorgWarner auf der IAA
 
BorgWarner auf der IAA
BorgWarner auf der IAA
 
BorgWarner auf der IAA

Kunden, Investoren, Pressevertreter, Technikbegeisterte und sogar einige Mitbewerber – sie alle waren gekommen, um die neuesten Innovationen von BorgWarner zu sehen.

Fotos: © BorgWarner

 

Weitere Artikel der Ausgabe